Skip to main content

Werkstattwagen XXL – Große Werkzeugwagen mit viel Stauraum

Große Werkstattwagen sind häufig mit mehreren Schubladen unter- und nebeneinander ausgerüstet, so dass sie maximalen Stauraum für alle benötigten Werkzeuge bieten:

Werkstattwagen XXL kaufen – was beachten?

Egal ob man einen kleinen oder großen Werkstattwagen kauft – In jedem Fall sollte man im Vorfeld ein paar Dinge beachten, um einen Fehlkauf zu vermeiden:

  • Heimwerker oder Profi
    Sehr wichtig zu unterscheiden, ist die Art der Nutzung (privat oder gewerblich). In aller Regel sind Werkzeuge und Zubehör, die man privat nutzt, nicht den Ansprüchen einer gewerblichen Nutzung ausgesetzt. So ist es zum Beispiel nicht nötig, dass ein Hobby-Schrauber und Gelegenheitsnutzer meherer 1.000 Euro für seinen Werkstattwagen ausgibt. Hier genügt meist ein Modell für ca. 500 – 800 Euro. Der Profi hingegen sollte beim Kauf ein paar Euro mehr investieren, damit der Wagen (als auch das enthaltene Werkzeug) dem harten Dauereinsatz möglicht lange Stand hält.
  • Leer oder bestückt
    Selbstverständlich sollte man wissen, ob man einen leeren oder bestückten Werkstattwagen kaufen möchte. Hat man bereits viele Werkzeuge und sucht für diese eine geeigneten Aufbewahrung, empfiehlt sich natürlich ein leeres Modell, da man sonst viele Werkzeuge doppelt vorrätig hätte. Hat man hingegen noch keine Werkzeuge, empfiehlt sich meist der Kauf eines Komplett-Sets, da man so bares Geld sparen kann.
  • Qualität oder Preis
    Wie überall gilt: Der Preis ist nicht alles. Bei sehr günstigen Modellen sollte man genau hinschauen und skeptisch prüfen, wie es um die Qualität des Werkzeugwagens und ggf. der enthaltenen Werkzeuge bestellt ist. Mag das Sprichwort noch so abgetragen sein, gilt es nach wie vor: Wer billig kauft, kauft zweimal.

Nicht unterschätzen sollte man zudem das Gewicht eines großen Werkstattwagens. Ist ein XXl Modell voll bestückt, können schnell 150 bis 200 kg (und mehr zusammenkommen). In der Praxis kann dann natürlich die Flexibilität darunter leiden.

In der Werkstatt ist er sicher noch bequem handelbar, doch bei einem Transport kann es schon problematischer werde. Eine gute Alternative, über die man zumindest nachdenken sollte, wären dann 2 mittelgroße Werkzeugwagen.

Ebenfalls denkbar wäre, eine etwas kleineres Modell zu kaufen, dass jedoch mit seitlichen Lochblechen versehen ist. An diese kann man dann via Befestigungshaken weiteres Zubehör angebracht und der Wagen somit erweitert werden.

Die beliebtesten Seiten unserer Besucher

Hier findest du häufige Fragen und Antworten sowie die beliebtesten Seiten unserer Besucher:


Ähnliche Beiträge